GoSpecial am Sonntag, 4.März um 17 Uhr im Gemeindehaus

Bildrechte: fm
Bildrechte: Birnbauchmverlag

Und schon ist das Neue Jahr 2018 wieder ein paar Tage alt. So vergeht die Zeit, so vergehen die Tage, Wochen, Monate. So vergeht das Leben. Der Spruch: Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens, stimmt so. Und doch tun wir uns schwer, uns mit dem Alltag wieder anzufreunden.

Wie gern hätten wir noch ein paar Tage der Entspannung des Festes, denn, wie gut tat es uns am Heiligen Abend und am Sylvestertag nicht noch einkaufen zu müssen oder zu können. Und doch, die Alltagsprobleme haben uns schnell wieder eingeholt. So ist das Leben, Probleme und Sorgen stellen sich uns entgegen und wollen bewältigt werden.

Aber wir müssen nicht allein ins Jahr und wieder in den Alltagstrott stolpern. Gottes Wort lässt uns immer wieder aufhorchen und aufsehen: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offbg. 21, 6) Wer an der Quelle ist, braucht die Durststrecken nicht zu befürchten. und dann noch umsonst… Wo man doch heute für alles und jedes bezahlen muss und die Frage: Was kostet das? zur Standartfrage geworden ist.  Aber diese Quelle des lebendigen Wassers plätschert nicht wie ein Jungbrunnen am Wegesrand. Die Quelle will erschlossen, entdeckt und gefasst werden.

Ein neues Jahr – eine neue Suche nach der Quelle des Lebens – machen wir uns auf dem Weg.

Lied zur Jahreslosung 2018:

 

Schön war es Weihnachten 2017, mit Krippenspiel unterm Christbaum

KK
Bildrechte: FR
Christbaum 2017
Bildrechte: fr
Bildrechte: frietz rammler