Lockdown- Lektüre

Gemeindebücherei
Bildrechte: KG Laurentius Elpersdorf

Im ersten Corona-Lockdown im März 2020 wurden einige Bücher zu Bestsellern, weil sie dem Lebensgefühl in diesem Ausnahmezustand Ausdruck verliehen. Auch ein Jahr später können die folgenden „Lockdown-Bestseller“ eine Hilfestellung sein:

Marlen Haushofers Klassiker „Die Wand“ erzählt von einer Frau, die sich bei einem Ausflug in eine abgelegene Berghütte auf existenzielle Weise mit dem Thema „Isolation“ auseinandersetzen muss. Plötzlich durch eine unüberwindbare unsichtbare Wand von der übrigen Welt abgesondert, richtet sie sich inmitten ihres engumgrenzten Stücks Natur aufs Überleben ein. Das Buch regt auf vielfältige Weise zum Nachdenken über das menschliche Wesen an.

Viele nutzen die „Corona-Zeit“, um die Natur in ihrer unmittelbaren Umgebung zu erkunden. Gerade das Thema „Wildpflanzen“ hat in den letzten Monaten einen Boom erlebt. In dem Buch „Kann ich das essen oder bringt mich das um?“ von der Autorin Katrin Hecker erfährt man tolle und interessante Informationen rund um essbare und giftige Wildpflanzen. Dank der Bilder gelingt es auch einem Anfänger, die Wildpflanzen in der Natur zu erkennen.

Das „Super Spiel-Spaß-Ideenbuch“ verspricht in seinem Untertitel „Nie mehr Langeweile“. Mit unzähligen Spiel- und Bastelideen, die mit einfachsten Mitteln verwirklicht werden können, ist dieses Versprechen nicht zu hoch gegriffen. Ein Titel, wie gemacht für die Kinderbeschäftigung zu Hause!